Das Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Wir sind ein kompetenter Dienstleister für Maßnahmen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe (Sozialgesetzbuch VIII) im Auftrag des Main-Kinzig-Kreises. Zu unseren Tätigkeitsfeldern gehören ambulante Hilfen zur Erziehung, die Sozialarbeit in Schulen, die Gestaltung von Übergängen (KiTa, Schule, Beruf), Erziehungsberatung sowie Beratung von Personen und Institutionen bei dem Verdacht auf eine Gefährdung des Kindeswohls (SGB VIII, §§ 8a und 8b). Wir setzen die Vorgaben der Bundesstiftung „Frühe Hilfen“ durch den Einsatz von Familienhebammen und Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen um. Seit 2018 haben wir zusätzlich den Auftrag, Schulen zu unterstützen, die in den „Pakt für den Nachmittag“ eintreten und so die Betreuung der Kinder vor, in und nach der Schule sicher stellen wollen.

 

Unsere Bereiche

Jugendhilfe und Schule

Jugendhilfe und Schule

Im Auftrag des Main-Kinzig-Kreises bietet das ZKJF sozialpädagogische und Verwaltungsdienstleistungen in den Bereichen „Sozialarbeit in Schulen“, Übergangsmanagement" und Qulifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule" an. Im ZKJF arbeiten erfahrene Fachkräfte im „Übergangsmanagement“ an den verschiedenen Schnittstellen in der Kinder- und Jugendhilfe.

Erziehungsberatung

Erziehungsberatung

Die Erziehungsberatung des ZKJF hat Standorte in Gelnhausen, Schlüchtern und in Hanau. Wir bieten Kindern, Jugendlichen und Familien Unterstützung bei Fragen in der Erziehung, bei familiären Krisen, bei Trennung und Scheidung der Eltern und im Rahmen der „Frühen Hilfen“ bereits ab der Schwangerschaft. Wir kommen mit Ihnen in unseren Beratungsstellen, aber auch bei Beratungen vor Ort in Kontakt.

Sozialpädagogische Erziehungshilfen

Sozialpädagogische Erziehungshilfen

Grundlage unserer Angebote ist die Gewährung von „Hilfe zur Erziehung“ nach dem Sozialgesetzbuch VIII durch das Jugendamt des MKK. Eine erfolgreich verlaufende Erziehungshilfe setzt die Mitwirkungsbereitschaft und intensive Beteiligung der Familie voraus.

Betreuung an Schulen

Betreuung an Schulen

Im Main-Kinzig-Kreis unterstützt das ZKJF Schulen und Fördervereine, die den Pakt für den Nachmittag umsetzen möchten. Zur Zeit beteiligen sich sechs Grundschulen im Main-Kinzig-Kreis am „Pakt für den Nachmittag“.

Geschäftsführung
Volker Klug

Volker Klug ist seit Juni 2020 Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft ZKJF Main-Kinzig. Nach seinem dualen Studium zum Diplom-Verwaltungswirt erfolgte ein Wechsel aus dem öffentlichen Dienst in die Privatwirtschaft. Seit 2005 ist er in den Verantwortungsbereichen sozialer Einrichtungen tätig. Mit seinen Erfahrungen insbesondere als Projektleiter und Qualitätsmanager unterstützt er die Teams in der Strukturierung der vielfältigen und wachsenden Aufgaben der Gesellschaft.

FBL SPFH

Erziehungsberatung
Hella Gabler

Nach knapp sechs Jahren Leitung der sozialpädagogischen Erziehungshilfe, hat Hella Gabler im April 2021 die Fachbereichsleitung der Erziehungsberatung übernommen.
Sie ist Dipl. Pädagogin, psychoanalytisch orientierte Familien- und Paartherapeutin (BvPPF) und zertifizierte Kinderschutzfachkraft. Frau Gabler verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in den Hilfen zur Erziehung (SPFH) sowie der Erziehungsberatung, der Arbeit mit Elterngruppen und der Weiterbildung von päd. Fachkräften im Bereich Frühe Hilfen.

FBL SPFH

Sozialpädagogische Erziehungshilfen
Anja Conrad

Anja Conrad leitet den Fachbereich Sozialpädagogische Erziehungshilfen. Sie ist staatlich anerkannte Diplom-Sozialpädagogin und Systemische Beraterin (DGSF). Zusätzlich verfügt Frau Conrad über die Weiterbildungen zur "Fachpädagogin für Psychotraumatologie" (ZTK) und  der "Biografiearbeit" (EREV). Seit vielen Jahren arbeitet Frau Conrad im sozialen Bereich mit Kindern/Jugendlichen und deren Familien, leitet Teams und ist übergreifend in verschiedenen Projekten tätig. Nach über 10 Jahren Leitungserfahrung in der Jugendhilfe hat Frau Conrad zum 1. April 2021 die Leitung für den Fachbereich sozialpädagogische Erziehungshilfen im ZKJF übernommen.

    Bild folgt

Jugendhilfe und Schule
Katharina Keim

Katharina Keim leitet den Fachbereich Jugendhilfe und Schule seit April 2019. Frau Keim ist Dipl. Pädagogin mit dem Schwerpunkt „Sonder- und Heilpädagogik“ und Dipl. Supervisorin (DGSv) für soziale Berufe. Sie arbeitet seit über 33 Jahren mit Kindern, Jugendlichen und Eltern in den Arbeitsfeldern Schule und Beruf,  offene Jugendarbeit in Sozialen Brennpunkten sowie heilpädagogischer Hort. Als Supervisorin beriet sie über 12 Jahre Lehrerinnen, Sozialpädagoginnen und Erzieherinnen.

Betreuung an Schulen
Friedhelm Duch

Friedhelm Duch ist seit Mai 2019 Koordinationsleiter für die Betreuung an Schulen. Als Jugendhilfeplaner (2007 – 2011) und  Referent des Schuldezernenten kennt er die Problemstellungen der Schulkinderbetreuung aus unterschiedlichen Perspektiven. Er unterstützt die Schulen des MKK beim Aufbau von Ganztagsangeboten und ist Schnittstelle zur Schulverwaltung des Kreises und dem Staatlichen Schulamt Hanau. Herr Duch ist Dipl.-Sozialpädagoge und Dipl.-Betriebswirt.

 

Jobs

eine Sozialpädagogin/ einen Sozialpädagogen (w/m/d) bzw. eine Sozialarbeiterin/ einen Sozialarbeiter (w/m/d) für die beschriebene Tätigkeit

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir im Fachbereich Ambulante sozialpädagogische Erziehungshilfen eine Sozialpädagogin/ einen Sozialpädagogen (w/m/d) bzw. eine Sozialarbeiterin/ einen Sozialarbeiter (w/m/d)  für die beschriebene Tätigkeit

 

News

Ganztagsbetreuung an der Struwwelpeterschule in Niederdorfelden

16.03.2021

Die weitere Entwicklung der Ganztagesbetreuung in Niederdorfelden hat Diskussionen ausgelöst, die neben der Presse und politischen Foren auch intensiv in den Sozialen Medien geführt werden. Die nachstehenden Informationen sollen hier zu einer Klärung dienen: