Sozialpädagogische Fachkraft Übergangsmanagement Kindergarten-Schule und Sozialarbeit in Schulen

Die „Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Main-Kinzig gGmbH“  ist ein kompetenter Dienstleister für Maßnahmen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe (Sozialgesetzbuch VIII).

Unser Tätigkeitsfeld umfasst neben ambulanten Hilfen zur Erziehung die Sozialarbeit in Schulen, die Gestaltung von Übergängen (KiTa, Schule, Beruf), Erziehungsberatung sowie Beratung von Personen und Institutionen bei dem Verdacht auf eine Gefährdung des Kindeswohls (SGB VIII, §§ 8a und 8b).

Wir setzen die Vorgaben der Bundesstiftung „Frühe Hilfen“ durch den Einsatz von Familienhebammen und Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen um.

Im Auftrag des Main-Kinzig-Kreises unterstützen wir Schulen und Betreuungsvereine im Kreisgebiet bei der Umsetzung des „Pakts für den Nachmittag“.

 

 

Wir suchen zur Mitarbeit im Fachbereich „Jugendhilfe und Schule“

  • eine Sozialarbeiterin/einen Sozialarbeiter- bzw. pädagogin/-pädagogen
  • oder eine neue Kolleg*in mit vergleichbaren Berufserfahrungen in dem Arbeitsfeld.

Einsatzgebiet ist der Main-Kinzig-Kreis mit Standort der Dienststelle in Hanau.

Der Stellenumfang beträgt 75 % der tariflich festgelegten Arbeitszeit

 

Zur Besonderheit der Stelle gehört, dass Sie sowohl im Team

„Sozialarbeit in Schulen“ nach Absprache an wechselnden Standorten

und im Rahmen des Übergangsmanagements „Kindergarten-Schule“

eingesetzt werden

  1. 1.    Im Rahmen der Schulsozialarbeit gehören zu Ihren Tätigkeiten insbesondere:
  • Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften
  • Individuelle Hilfestellungen
  • altersgerechte präventive Gruppenangebote
  • Klassenprojekte
  • Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern

Wir stellen Ihnen das Konzept der Schulsozialarbeit im Main-Kinzig-Kreis gerne in PDF-Form zur Verfügung.

 

  1. 2.    Das Aufgabengebiet im Rahmen von KiSch umfasst u.a.:
  • Organisation und Durchführung von gemeinsamen Fortbildungsveranstaltungen und Fachtagen für Erzieher/innen und Lehrkräften aus dem Primarbereich
  • Aufbau und Begleitung von lokalen und regionalen Arbeitsgruppen
  • Prozessbegleitung bei der Erprobung von inhaltlichen Kooperationsbezügen
  • Unterstützung bei der Umsetzung des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes für Kinder von 0 bis 10 Jahren
  • Weiterentwicklung und Ausbau der flächendeckenden Kooperationsbezüge von vorschulischen Einrichtungen mit Schulen der Primarstufe
  • Eigenständige Bearbeitung von aktuellen Fachthemen
  • Kooperation mit den Angeboten der regionalen Lehrerfortbildung im staatlichen Schulamt

 

Wir erwarten:

  • Berufliche Erfahrung und Kenntnisse der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Kitas und Schulen
  • Leitungs- und Organisationskompetenz
  • Moderationskompetenz und gute kommunikative Fähigkeiten
  • Gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel und PowerPoint)
  • Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit und zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Den Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft, den privaten PKW gegen Kostenerstattung nach dem Hessischen Reisekostengesetz zu dienstlichen Zwecken zu nutzen

Wir bieten:

  • TVÖD SuE 12
  • Interessante, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit
  • Weiterbildung, Supervision

 

Über Ihr Interesse und einen Anruf würden wir uns sehr freuen. Für nähere Informationen steht zur Verfügung:

Katharina Keim (Fachbereichsleitung): katharina.keim@zkjf.de; Telefon: 0151-21510754

 

Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen bitte an die Geschäftsstelle, Dörnigheimer Str. 1, 63452 Hanau. Wir ziehen die Zusendung der Unterlagen in elektronischer Form vor und sichern zu, dass nach Abschluss des Auswahlverfahrens die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen gelöscht werden.